FREUNDE FRANKFURTS

Aktuelles: Fördervertrag zur Restaurierung

Am 6. Dezember 2017 unterzeichneten der Frankfurter Kirchendezernent und Bürgermeister Uwe Becker und die FREUNDE FRANKFURTS einen Fördervertrag zur Restaurierung der hier abgebildeten gotischen Figur. Entdeckt im Verlauf der archäologischen Ausgrabungen in St. Leonhard, wurde die Finanzierung ihrer Restaurierung durch Spenden des Arbeitskreises St. Leonhard der FREUNDE FRANKFURTS ermöglicht.

Gotische Figur, Sankt Leonhard
Gotische Figur, Ausgrabung aus Sankt Leonhard

Entweder eine Madonna oder ein Klageweib gehörte die Figur zusammen mit zwei weiteren Figuren und dekorativen Elementen zu einem mittelalterlichen Heilig-Grab-Altar, dessen Existenz bisher nur aufgrund einer Zeichnung des späten 18. Jahrhunderts bekannt war. Geplant ist, sie nach der Restaurierung in einer Ausstellung im Dommuseum der Öffentlichkeit zu zeigen und, wenn möglich, sie später zusammen mit den anderen erhaltenen Teilen des Altars wieder in St. Leonhard aufzustellen. Nach der von den FREUNDEN FRANKFURTS ermöglichten Restaurierung des sog. Atzmanns von St. Leonhard ist die weibliche Figur das zweite Projekt, dass die besondere Verbundenheit der FREUNDE FRANKFURTS mit St. Leonhard zeigt. Bereits in den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts stiftete der Bund Tätiger Altstadtfreunde der Kirche eine zeitgenössische Statue des Hl. Leonhard.

Persönliches Engagement schafft eine besondere Beziehung zu den wenigen erhaltenen Wahrzeichen unseres kulturellen Erbes. Man nimmt sie damit gewissermaßen in Besitz. Gerne möchte der Arbeitskreis sich auch für die Restaurierung der weiteren Figuren und dekorativen Elemente des Heilig-Grab-Altars engagieren. Spenden unter Angabe des Stichworts „St. Leonhard“ auf eines unserer unten angegebenen Konto sind ebenso willkommen wie Teilnehmer an den Treffen des Arbeitskreises.

Aktualisierung: 07.01.2018